angemauerte Bekleidung


angemauerte Bekleidung
nichttragende Außenwandverkleidung, bei der Riemchen oder Sparverblender in Dicken von 30 mm bis 70 mm mittels einer Mörtelhaftbrücke an die tragende Wand gesetzt werden. Sicherung dieser Außenschale durch nichtrostende Drahtanker und horizontale Abfangungen erforderlich. Diese zweischalige Außenwandkonstruktion ist bauphysikalisch problematisch.

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens . 2015.